Helene Branco (Ps. Dilia Helena) (1816-1894) - Liebesgedichte

 


Helene Branco (Ps. Dilia Helena)
(1816-1894)

 


Mit jedem Pulsschlag leb' ich dir,
Du mein geliebtes Leben!
In alle Träume will sich mir
Dein holdes Bild verweben.

Und jeder Atemzug ist nur
Dir eine Liebesweihe,
Und jeder Seufzer ist ein Schwur
Unwandelbarer Treue.

Und ewig sind von dir erfüllt
Die sehnenden Gedanken,
Die sich um dein geliebtes Bild
Wie weiche Reben ranken.

Und wird mir schwer, und wird mir bang:
Gedenk' ich dein, wird's Friede;
Es löst das Leid sich im Gesang
Und wallt zu dir im Liede.

_____


 

Einmal nur!

Einmal nur so von Entzücken,
So von dunklem Gram erfüllt
Ueber deine Hand mich bücken,
Und mein Sehnen wär' gestillt.

Einmal traulich bei dir säumen,
Glückesstill dir lächeln zu,
Selig dir am Herzen träumen
Eines Augenblickes Ruh'!

Einmal nur es glaubend fassen,
Daß dein Lieben nimmer ruht,
Daß dir nimmer werd' erblassen
Meines Bildes Farbenglut.

Einmal in dein Auge sinken
Thränenheiß mein Blick hinein -
Dann hinweg! wo Sterne winken,
Schlumm're meine Seele ein!
_____

 

Gruß

Wandelst du durch Blumenräume,
Schaust die Flur im jungen Grün,
Sieh' verwandelt meine Träume
In den Rosen dich umblühn.

Wenn dich sanfte Lüfte grüßen,
Halm und Blatt sich leise regt,
Gräschen spielen dir zu Füßen:
Denk', mein Seufzen hat's bewegt.

Und wenn Wolken sich ergießen
In des Regens Hoffnungskuß:
Denke, daß sich Wimpern schließen,
Daß mein Auge weinen muß.

Hat der Tag in goldner Ferne
Sich verklärt im Abendlicht:
Denk', das sind der Liebe Sterne,
Leuchten mir vom Angesicht.
_____


alle Liebesgedichte
von Helene Branco

 


Biographie:
Branco, Helene, geborne von Rödlich, wurde am 13. Oktober 1816 zu Düsseldorf als die Tochter eines Generals geboren und vermählte sich mit dem Regimentsarzt Dr. Branco in Potsdam. Sie verfiel später in Wahnsinn und lebt jetzt in einer Irrenanstalt. -
Ihre Dichtungen veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Dilia Helena.
D.: Lieder, mit einem Vorwort von L. Tieck Verl. 1848. 3. Aufl. 1872 - Neuere Lieder Ebd. 1849.
Aus: Deutsches Dichter-Lexikon. Biographische und bibliographische Mittheilungen über deutsche Dichter aller Zeiten. Unter besonderer Berücksichtigung der Gegenwart
von Franz Brummer. Eichstätt & Stuttgart 1876


 

 


zurück zum Dichterinnen-Verzeichnis

zurück zur Startseite