Johanne Charlotte Unzer (1725-1782) - Liebesgedichte

Johanne Charlotte Unzer

 


Johanne Charlotte Unzer
(1725-1782)

 

Die Liebe
Moliere
Je trouve, que le Coeur est ce qu'il faut gagner.

Du, würdige Liebe!
Verdienst es vor allen,
Daß man dich besinget.
Ihr größten der Dichter!
Singt nicht mehr von Schlachten,
Und blutigen Kriegen,
Und mächtigen Helden.
Lobt nicht mehr das Donnern
Der Mörser und Stücke,
Womit man die Felder
Und Lüfte erschüttert.
Ihr Helden, sucht Ehre,
Da siegreich zu streiten,
Wo mächtige Schönen,
Mit feurigen Blicken,
Und lächelnden Minen
Die Herzen bekriegen!
Erobert die Herzen
Der sprödesten Schönen!
Erreget da Liebe,
Wo Unschuld und Jugend
Die Herzen verhindert,
Die zärtliche Liebe
Zu wünschen, zu fühlen.
Könnt ihr denn die Herzen
Wie Schlachten gewinnen;
So seyd ihr unsterblich:
Eur Ruhm ist der größte.
So singt denn, ihr Dichter,
Von nichts als von Liebe!
Ihr mächtigen Helden!
Gebt Bogen und Pfeile
Nur Amorn zu streiten.
So seyd ihr verewigt!
_____

 

Der Sieg der Liebe
De Voltaire
- Malheureux! qui n'en parle, qu'en Vers

Ich fühl in der Brust
Die zärtlichsten Triebe,
Den Ursprung der Lust,
Die göttliche Liebe.

Schon siegt der Affect!
Entzückende Schmerzen,
In Freude versteckt,
Erwachen im Herzen.

Es tobt in der Brust,
Bey Seufzern und Thränen,
Ein Vorwitz zur Lust,
Ein treibendes Sehnen.

So oft ich dem Witz
Zu lächeln befehle;
Durchdonnert der Blitz
Von Schrecken die Seele.

Wie Rosen verblühn,
So schwinden die Kräfte:
Wie Wetter aufziehn,
So schleichen die Säfte.

Doch, dennoch entreißt
Kein Zufall, kein Leiden,
Dem muthigen Geist
Die seligen Freuden.

Verzweiflung bedroht
Die Hoffnung vergebens:
Ich wünsche den Tod,
Zur Rettung des Lebens.

O glücklicher Krieg!
O fröhliche Stunden!
Ich habe den Sieg
Der Liebe empfunden.

 

alle Liebesgedichte
von Johanne Charlotte Unzer



Biographie:

http://de.wikipedia.org/wiki/Johanna_Charlotte_Unzer


 

 


zurück zum Dichterinnen-Verzeichnis

zurück zur Startseite